Schatzsuche: Kleine grüne Schätze für die Wand

Foto: Wallflower

Frisches Grün hält Frühling und Sommer in der Wohnung – selbst wenn der Kalender steif und fest behauptet es sei jetzt Herbst. Wer allerdings keine Lust auf die klassische Topfpflanze hat und beim Frühstück auf wedelnde grüne Blätter im Gesicht verzichten kann, wird mit diesen kleinen Schmuckstücken sicher sein Glück finden: WallFlower, der kleine Garten in der Vertikalen.

Foto: Wallflower

Vor einiger Zeit entdeckt, machen sich die kleinen Gärten inzwischen mehr und mehr. Das Prinzip ist so simpel, dass es einen doch erstaunt – im Rahmen eingehängt werden Substratbeutel mit der Bepflanzung, das Wasser sammelt sich in einem Wasserbehälter hinter dem Rahmen. So kann man schnell und einfach ablesen ob der Wasserstand noch in Ordnung ist, oder nachgefüllt werden muss. Haben die Pflanzen sich irgendwann doch mal überlebt, wird einfach ein neuer Substratbeutel (diesmal vielleicht mal mit anderen Pflanzen?!) in den Rahmen eingesetzt. Wunderhübsch anzusehen und kinderleicht zu pflegen – und somit auch etwas für die eher schwärzeren Daumen unter uns ;)

Post Navigation

css.php