Was mein Kurzurlaub mit Rollläden zu tun hat…

Seit einiger Zeit bin ich großer Fan kurzer Wochenendtrips.

Einfach mal den Alltag durch ein kleines Abenteuer ersetzen – durch bisher unbekannte Gegenden flanieren, den Kopf frei bekommen und jede Menge Inspiration sammeln. Diese Leidenschaft hat mich vor kurzem in die ländliche Idylle Norddeutschlands geführt. Abgesehen von kilometerweiten Wiesen, Moor und etwas Meer haben mich insbesondere die rustikalen Klinkersteinhäuschen, zum Teil mit Reetdach und hölzernen Klappläden, fasziniert – einfach herrlich romantisch.

Leuchtturm

Warum sehe ich diese herrlichen Holzläden sonst eigentlich so selten? Bei näherer Betrachtung muss ich feststellen, dass romantische Klappläden nicht ohne Grund aus dem heimischen Stadtbild verschwunden sind. In praktischer Hinsicht können sie nicht mit anderen Materialien, wie etwa Aluminium, mithalten. Zudem ist der natürliche Rohstoff Holz teuer in der Anschaffung, stark witterungsanfällig und ebenso pflegeintensiv.

Darüber hinaus müssen unsere Rollläden vielseitige Aufgaben erfüllen – und ich erfahre, dass Aluminium hier die Nase vorne hat – vor PVC und Holz – da es vielseitige positive Eigenschaften kombiniert. Beim Thema Sicherheit zum Beispiel: Gerade in Puncto Einbruchschutz profitiert Aluminium von seiner enormen Stabilität und Langlebigkeit und weist daher beste Werte auf. Aufgrund dessen können Rollläden aus Aluminium auch für Fenstermaße bis zu vier Metern verwendet werden – PVC kann erfahrungsgemäß bereits bei Abmessungen ab 1,20 Metern zu instabilem Verhalten neigen.

Alulux-Rollladen-breit

Bild: Alulux

Doch nicht nur der Schutz vor unwillkommenen Gästen gehört zu den Anforderungen an die Funktionalität unserer Rollläden. Rollläden übernehmen beispielsweise eine tragende Rolle, wenn es um die Wärmedämmung geht: Das auch bei großer Hitze stabile Material bildet ein isolierendes Luftpolster, welches dafür sorgt, dass im Winter die Kälte – und im Sommer die Hitze draußen bleibt. So halten die Rollläden aus Aluminium auch den aufgeheizten Verhältnissen auf der Südseite des Hauses stand und bleiben auch hier – im Gegensatz zu PVC – jederzeit formstabil.

Außerdem tragen Aluminiumrollläden aktiv zu einem positiven Raumklima bei und fördern Energiekosteneinsparungen. Apropos Raumklima – die Rollläden aus Aluminium sorgen für einen erhöhten Lärmschutz und dämmen Außengeräusche ein, was insbesondere in städtischer Umgebung sinnvoll ist.

Rollladen-farbig

Bild: Alulux

Gut, die Werte der Alurollläden überzeugen – aber wie sieht es eigentlich beim Design aus? Bei Alulux entdecke ich, dass Rollläden nicht immer im typisch silbergrauen Look auftreten. Eigentlich ist so ziemlich jede Farbgestaltung durchführbar – und das in farbechter und witterungsbeständiger Qualität. Von Tannengrün bis Purpurrot ist alles möglich und ich entdecke sogar Rollläden in den Holzoptiken „Dunkles Holz“ oder „Golden Oak“ – da ist mein Traum von Funktionalen Rollläden im Holz-Look wohl doch noch nicht ausgeträumt.