Rezept für leckere Faschingskipferl

farbenfrohe-luftballons

Habt ihr schon einmal was von Faschingskipferln gehört? Wenn nicht, lohnt es sich definitiv, dieses leckere Gebäck einmal auszuprobieren. Wir haben hier für euch einmal ein Rezept für Faschingskipferln mit unterschiedlichen Füllungen herausgesucht – vielleicht habt ihr ja Lust, dieses in den närrischen Tagen nach zu backen. Wir sagen schon einmal „Helau“ und „Alaaf“ zu allen Jecken!

Zutaten

 Für den Plunderteig braucht ihr:

  • 600 Gramm Dinkelmehl
  • 100 ml Milch (kalt)
  • 100 ml Wasser (kalt)
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 80 Gramm Zucker
  • 30 Gramm Hefe
  • ein Päckchen Butter

Für die Füllung braucht ihr:

  • Orangenmarmelade
  • Hagebuttenmarmelade
  • 100 Gramm gemahlene Haselnüsse, einen Teelöffel Kakao und etwas Agavendicksaft

Für den Guss braucht ihr:

  • 1 Ei
  • Einen Esslöffel Sahne
  • Zuckerperlen und / oder Hagelzucker

buntes-konfetti

Zubereitung

Plunderteig:

  • Mischt das Wasser mit Milch und löst die Hefe darin auf. Eier, Zucker und Salz in einem Schüttelbecher vermengen und dann zum Wasser-Milch-Gemisch hinzugeben.
  • Mehl in eine Rührschüssel geben und die Mischung aus dem Schüttelbecher gut mit dem Mehl verkneten. Der Teig ist fertig, wenn er nicht mehr an der Schüssel klebt. Bei Bedarf könnt ihr noch etwas Mehl hinzugeben. Der Teig sollte nun mindestens fünf Stunden im Kühlschrank ruhen.
  • Nun rollt ihr den Teig auf einer bemehlten Fläche rechteckig aus. Belegt die Hälfte des Teigs mit Butter, klappt ihn aufeinander und rollt ihn erneut aus.
  • Dann wird, wie beim Blätterteig – der Teig übereinander geschlagen, ausgerollt und wieder übereinander geschlagen. Zwischen jeder Phase muss der Teig noch einmal eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen.
  • Am Ende viertelt ihr den Teig und rollt ihn ein letztes Mal auf einer bemehlten Fläche zu einem Rechteck aus. Dann schneidet ihr ihn in längliche Dreiecke.

Die Füllung

  • Geriebene Nüsse mit etwas Wasser, Kakaopulver und Agavendicksaft verrühren und auf einen Teil der Dreiecke streichen.
  • Ebenfalls einen Teil der Dreiecke mit Orangenmarmelade und den anderen Teil mit Hagebuttenmarmelade bestreichen.
  • Rollt die Dreiecke von der breiten Seite auf und beginnt die Hörnchen zu formen.

Legt nun die Hörnchen mit viel Abstand zueinander auf ein Backblech und lasst diese 30 Minuten gehen.

Der Guss

  • Verquirlt das Ei mit der Sahne und bestreicht die Hörnchen damit. Die Hörnchen könnt ihr nun ganz nach Geschmack mit bunten Zuckerperlen und mit Hagelzucker bestreuen.
  • Die Hörnchen werden bei ca. 20 Minuten bei 180 Grad (Umluft) gebacken.

Das Planungswelten-Team wünscht viel Spaß beim Nachbacken!

faschings-kipferl