Alle Neuigkeiten

Moderne Küchenspülen – weg mit der Abtropffläche!

spuele-ohne-abtropfflaeche

Küche und Abtropffläche – diese Einheit löst sich langsam auf und die klassische Abtropffläche verschwindet mehr und mehr.

Das findet Ihr schade? Müsst Ihr nicht.

Denn zugegebenermaßen muss man sagen, dass die Abtropffläche in Zeiten der Spülmaschine nur noch selten genutzt wird – und zusätzlich den Platz auf der Arbeitsfläche beschränkt. Da kommt diese schicke Lösung gerade recht! Wir haben einige moderne, elegante und praktische Modelle der Spüle ohne Abtropffläche zusammengestellt – lassen Sie sich inspirieren.

100% pures Design aus Holz

Foto: Voglauer

Foto: Voglauer

Und wie sieht es bei dir zuhause aus? Wer auf diese Frage die Begriffe Holzmöbel und natürliches Design fallen lässt, dem wird wohl schnell eine Alm im Herzen der Alpen angedichtet oder aber eine Wohnung im Stil des Gelsenkirchener Barock. Wirklich schade, dass Holzmöbel ein so angestaubtes Image haben – denn mit Hüttenzauber und Ruhrpott-Chic haben die stylischen Vollholzmöbel von Voglauer ziemlich wenig am Hut.

Das ist übrigens nicht nur meine Meinung – die zahlreichen Auszeichnungen für die von der Natur inspirierten Designs geben mir eindeutig recht. So zeigt Voglauer, dass Ursprünglichkeit und Natürlichkeit auch in einem ganz modernen Design auftreten können und ganz sicher keinen Widerspruch bilden… ganz im Gegenteil: eine perfekte Kombination.

Natürlich möchte ich euch nicht vorenthalten, wovon ich hier gerade so schwärme:

Bild: Voglauer

Von dieser stylischen Bank zum Beispiel – hier wurden Holz und Leder (auf Wunsch auch Filzstoffe) zur einem geradlinigen und dennoch warmen und natürlichen Möbelstück verarbeitet. Ein tolles Design, das mit dem red dot award 2015 ausgezeichnet wurde. Dabei entscheiden Experten aus aller Welt über zahlreiche Produktkriterien, wie etwa Innovationsgrad, Funktionalität, Ergonomie und ökologische Verträglichkeit.

holzmoebel-tolles-design

Bild: Voglauer

Oder von diesem Stuhl fürs Esszimmer, der gleich mehrfach ausgezeichnet wurde. Das Schmuckstück aus Vollholz und Leder / Filzstoffen ist ganz klar nicht nur optisch sondern auch haptisch ein einzigartiges Erlebnis. Dazu tragen insbesondere die hochwertigen Materialien sowie der außergewöhnliche Schwung der Rückenlehne bei.

Übrigens, auch was die Funktionalität dieses Designs betrifft, hat der Stuhl „Spin-chair“  der Modellreihe V-Alpin so einiges zu bieten: Die Stühle dieses Typs lassen sich ganz unkompliziert einfach übereinander stapeln, falls sie mal verstaut werden sollen.

esstisch-aus-massivholz

Bild: Voglauer

Der Esstisch von V-Solid bringt nicht nur eine riesige Portion Design ins Esszimmer, sondern zugleich auch jede Menge Natur in den urbanen Lebensraum: Klare Strukturen, elegantes Design – die filigrane Tischplatte kann durch ein weiteres Material ergänzt werden und sorgt so für einen außergewöhnlichen Materialmix.

beleuchtete-wohnwand

Bild: Voglauer

Auch im Wohnzimmer macht die Serie V-Solid eine tolle Figur: Die beleuchtete Wohnwand vereint verschiede Materialien – vom rustikalen Holzbalken über helle, natürliche Oberflächen bis hin zu Glas – und versprüht so natürliche Frische und Lebendigkeit.

designmoebel-aus-holz

Bild: Voglauer

Nicht zuletzt zeigt uns dieses Design, dass Gegensätze sich einfach anziehen: Die Kommode von V-Montana vereint Holz in seiner ursprünglichen, groben Struktur mit der glatten und glänzenden Oberfläche von Glas. Ein Design, das vor Energie sprüht: Holz und Glas – warm und kalt – hell und dunkel – Yin und Yang.

Wie passend, dass die natürlichen Materialien der ökologisch verarbeiteten Vollholzmöbel von Voglauer zusätzlich das Raumklima verbessern. Auch was die Verarbeitung betrifft, kann Voglauer übrigens eine Auszeichnung vorweisen – das Umweltzeichen für umweltfreundliche Produktionsprozesse. Ihr seht, ich habe wirklich gute Gründe so zu schwärmen: Ob es nun um die Optik geht oder die Funktionalität – die Natur ist einfach der weltbeste Designer und die eleganten Designs aus Holz sind ganz sicher alles andere als angestaubt.

So wollen Mädchen wohnen

Leicht und luftig soll es sein. Es soll genügend Platz haben um diverse Outfits auszuprobieren und man muss einen gemütlichen Platz haben, um mit Freundinnen stundenlang zu quatschen.

Wie sieht eigentlich das optimale Mädchen-Jugendzimmer aus? Wir haben mal bei IKEA gestöbert und nach neuen Ideen für ein Jugendzimmer gesucht, die jedes Mädchenherz höher schlagen lassen.

Maedchenzimmer-Jugendliche

Mehr dazu findet ihr in unserem aktuellen Artikel: Trendige Ideen, wie ihr ein Mädchenzimmer einrichten könnt

Foto: Inter IKEA Systems B.V. 2015

Mittags bei uns im Büro

MITTAGESSEN-BÜRO
Jeden Mittag die gleiche Frage. Was essen wir? Wenn nicht gerade eine Kantine dem Büro angeschlossen ist, kennt ihr diese Frage sicherlich auch.

Fällt keinem was ein, gibt es belegte Brötchen. Im Winter gab es oft Maultaschensuppe.. ;-) das ist die Spezialität von Mathias, der bei uns meistens die Rolle als Koch einnimmt und in sekundenschnelle für Alle leckere Gerichte zaubert. Im Frühling und Sommer gibt es bei uns wieder häufiger Salat und Pasta in allen Varianten.

Da wir uns überlegt haben, euch mal ein wenig mehr an unserem Büro-Alltag teilhaben zu lassen, gibt es heute das Rezept für euch…. ;-)

Gefüllte Ravioli mit Cocktailtomaten

Gekaufte Ravioli (in der Kühltheke) gefüllt mit Mozzarella und Tomaten

Diese in Salzwasser kochen.

Dazu dann frische Cocktailtomaten und Basilkimblätter.

Die Cocktailtomaten in Olivenöl andünsten und anschließend einige Basilikumblätter dazugeben und nochmals kurz mitdünsten.

Dieses dann über die Ravioli geben und genießen.

Bunte Gartenmöbel von Butlers

Foto: Butlers

Die bunte Gartenmöbel-Kollektion von Butlers sorgt einfach für gute Laune. Diese Klappstühle samt Tisch sind zudem noch super praktisch und lassen sich auf die Schnelle aufbauen und auch wieder verstauen.

Butlers-Gartenmoebel-bunt

Gartenparty-tisch-decken

Beim Anblick dieser bunten Deko bekommen wir direkt Lust auf eine Gartenparty. Auf Planungswelten haben wir zum Thema Gartenparty ein paar tolle Ideen zusammengestellt.

Viele liebe Grüße
Tanja

Heute mal ein anderes Thema… das stille Örtchen

Heute möchte ich einmal ein eher ungewöhnliches Thema ansprechen. Eines, das zumeist kein Hauptgesprächsthema in Sachen Smalltalk ist. Dennoch können wir alle mitreden… Heute geht’s um das stille Örtchen!

Denn – jetzt haltet mich nicht für verrückt – dort war ich vor kurzem mal bei Bekannten und hatte ein Erlebnis der etwas anderen Art: Schock! Ich konnte die Betätigungsplatte nicht finden. Und glaubt mir, eine solche Situation ist ganz und gar nicht angenehm. Die Toilette war da – der Spülkasten nicht – keine Platte zum Draufdrücken, kein Knopf, kein Hebel – nichts! Und jetzt???

fernbetaetigung-geberit

Bild: Geberit

Da stehe ich in einem nagelneuen Badezimmer und mache mich auf die Suche nach einer WC-Betätigungsplatte – auch für mich eine neue Situation. Also, in der Not, habe ich mich dazu entschlossen, einfach jeden Schalter zu drücken, den ich finden konnte… Licht, Licht überm Badezimmerspiegel, Lüftung – HA! Endlich hörte ich das erlösende Rauschen.

Also, ich kenne ja durchaus französische Bäder, bei denen man den Wasserhahn über eine Pumpe oder ähnliches bedient – aber, dass die WC-Spülung über ein Element bedient wird, das weit mehr nach einem Lichtschalter aussieht, war mir bisher noch nicht untergekommen.

elegantes-baddesign-von-geberit

Bild: Geberit

Natürlich hatte dieser kleine Schalter nun meine ganze Aufmerksamkeit. Und ich muss sagen – sieht eigentlich ganz gut aus. Ziemlich sogar. Zurückhaltendes Design, sehr edel und fügt sich perfekt in das bestehende Raumkonzept ein. Und statt der klassischen Betätigungsplatte, lässt sich dieser Schalter überall dort platzieren, wo man ihn haben möchte. Das System nennt sich übrigens Fernbetätigung, erfahre ich von meiner Bekannten. Und auch ein Stromanschluss ist dazu nicht nötig – die Auslösung funktioniert über Druckluft.

Wer jetzt Sorge hat, man käme nicht mehr an den Spülkasten ran, der irrt – natürlich ist diese Möglichkeit nach wie vor gegeben – nur verschmilzt der Spülkasten fast unsichtbar mit dem Badezimmerdesign.

geberit-Fernbetaetigung

Bild: Geberit

Trotz anfänglicher Schwierigkeiten – ich bin begeistert! Die Fernbetätigung ist ganz klar eine tolle Designalternative zur üblichen Betätigungsplatte.

Neulich beim Zahnarzt

Vor knapp zwei Wochen war ich beim Zahnarzt – reine Routine-Untersuchung, nichts Schlimmes. Zeitlich hat mir das zwar nicht wirklich gepasst, wir sind erst vor kurzem in unser neues Haus gezogen und es gibt ja noch so viel zu tun… Aber, wer hätte es gedacht, der Zahnarztbesuch hat sich gleich doppelt gelohnt – nämlich für meine Zähne, denen beste Gesundheit bestätigt wurde, und auch für unser neues Zuhause! Für unser Zuhause? Ja, Sie haben richtig gelesen!

Auch mein Zahnarzt ist vor nicht allzu langer Zeit in sein neues Gebäude gezogen. Mensch, ist das schick geworden, ich habe mich direkt wohlgefühlt in der nigelnagelneuen Praxis: Kubistischer Bau, großzügige Dimensionen, ganz moderner Look mit riesigen Fenstern, elegante Einrichtung. Nachdem ich aufgerufen wurde, nahm ich im Behandlungszimmer auf dem Zahnarztstuhl Platz. Draußen war es sehr sonnig, ich wurde richtig geblendet, egal, wie ich meinen Kopf legte… Das merkte auch sofort der Herr Doktor, als er ins Zimmer kam – er sah mich verzweifelt gegen die Sonne anblinzeln, zückte eine Fernbedienung und es wurde direkt besser. Als ich die Augen wieder öffnen konnte, war ich wiederum erstaunt: Denn obwohl die blendenden Sonnenstrahlen angenehm gedämpft waren, konnte ich trotzdem die freie Sicht nach Draußen genießen. Wie schön, das gefiel mir direkt!

Mein Zahnarzt deutete meinen Blick richtig und meinte nur „Und das ist noch nicht alles! Die sind nicht nur schön, sondern auch praktisch: Die halten sogar einem Sturm Stand, den eher unfreiwilligen Test hatten wir erst letzte Woche…“. Stimmt, ich erinnerte mich an die Sturmböen, die in der vergangenen Woche Bäume in unserer Straße zum Kippen gebracht und mir einen gehörigen Schrecken eingejagt hatten. Und daran, dass ich meinen Mann angemault hatte, dass wir immer noch keine Rollläden an den Fenstern hatten, die wir dem Sturm zum Trotze runterlassen konnten. Mein Zahnarzt geriet noch richtig ins Schwärmen: Wetter- und frostfest sei der schicke Sonnenschutz auch und im Sommer, so mein Arzt, mache er wohl sogar die Klimaanlage überflüssig, indem er die Sonnenstrahlen reflektiere und somit den Glashauseffekt verhindere. Außerdem seien sie super leicht zu reinigen und in vielen, tollen Farben und mit den verschiedensten Vorbaukästen erhältlich, was ihm die Auswahl besonders schwer gemacht habe.

Als ich schließlich nach der Untersuchung auf den Parkplatz zu meinem Auto ging, konnte ich mich nun auch von außen bewusst (warum waren mir die beim Reingehen noch nicht aufgefallen?) von diesen – tja, was war das eigentlich? – überzeugen: Toll sah das aus und es passte auch farblich so perfekt zum neuen Gebäude. Also doch noch mal rein und nachgefragt: Zip-Textilscreens, bekam ich zur Antwort, von Alulux. Wie gut, dass wir noch keine Rollläden haben… ;-)

css.php