backofen

Tischlein deck dich: Man kann kein Rührei machen, ohne…

 

Foto: aboutpixel/mr.nico

einen Backofen . Zumindest nicht, wenn man ein luftig leckeres Ei möchte – das einfach mal anders auf den Tisch kommt! Das Beste: Ihr braucht nicht unbedingt eine Auflaufform, ein Becher macht sich ebenso gut.

 

Für zwei Portionen Grundmasse braucht ihr:

4 Eier

½ Packung Feta- oder Hirtenkäse

Einen guten Schuss Sahne oder Milch;

alternativ könnt ihr auch ein wenig Sprudelwasser dazugeben.

Schneidet den Käse in ganz kleine Stückchen. Verquirlt die Eier mit der Flüssigkeit und gebt den Käse dazu. Schmeckt alles mit Pfeffer und Salz ab. Füllt den Mix in einen gefettetenBecher, oder eine Auflaufform – denkt daran die Masse nur bis zu 1/3 ein zu füllen, sie geht im Ofen nämlich noch hoch. Bei  160° (Umluft, am besten) bis 180° für ca. 15 Min in den Ofen geben.

Bei den Zutaten sind euch keine Grenzen gesetzt – garniert euer Backofen-Rührei mit Schnittlauch, Basilikum oder frischen Tomaten, gebt Speck in die Masse dazu (dann kein Salz verwenden) oder frische Pilze… Macht worauf ihr Lust habt 😉 und Guten Appetit!

Tischlein deck dich: Coq à la bière aka Drunken Chicken

Foto: Planungswelten/ P. Mader

Wer es etwas deftiger und… eher rustikal mag, wird mit dem Drunken Chicken Rezept von unserem Philipp seine Freude haben – ob Feier oder Fußball gucken, alles was ihr braucht um das Hähnchen betrunken zu machen:

1 Hähnchen

1 Dose Bier (0,33 oder 0,5 l)

2 EL  Gewürzmischung für Brathähnchen

1 Zehe Knoblauch

½ große Zwiebel oder Kartoffel

2 EL  Pflanzenöl

evtl. Tabasco, Worcestershiresauce und italienische Kräuter

Die Zubereitung ist wirklich einfach:

Entfernt die Innereien des Hähnchens, spült es aus und trocknet es gut ab. Reibt es dann mit Pflanzenöl ein und massiert die Gewürzmischung in die Haut. Schnappt euch die Bierdose, spült sie gut ab und trinkt 2/3 aus ;), in das letzte Drittel gebt ihr die Kräuter, den Knoblauch und das Tabasco hinzu (ihr könnt hier nach Lust und Laune experimentieren). Macht am besten ein paar zusätzliche Löcher in den Deckel der Dose, damit der Geschmack richtig in das Huhn ziehen kann. Jetzt steckt ihr euer Huhn mit dem Hintern auf die Dose und verschließt die Halsöffnung mit der Zwiebel/ Kartoffel. Im Backofen grillt ihr das ganze ca. 1 bis 1 ½ Stunden, bis die Haut knusprig goldbraun ist. Achtet auf eure Finger wenn ihr das Huhn aus dem Ofen holt – heiß! Alles mit einer Geflügelschere zerteilen und nett anrichten. Lecker!

Vielen lieben Dank an Philipp,

der uns mit in seine Küche genommen hat!

css.php