Carport

Gastspiel: Das kleine Reich im Garten

Endlich ist Frühling und die lang ersehnte Gartensaison kann beginnen. Für viele Kleingärtner ist der Frühling die schönste Jahreszeit. Raus aus den dunklen Wohnungen und hinein ins grüne Paradies. Die neuen Ideen für die Gartengestaltung sind über den Winter gewachsen und nehmen nun Gestalt an. Dazu gehört vielleicht auch das neue Gartenhaus oder der Carport für das Auto. Planen können Sie schon mal zu Hause in den eigenen vier Wänden. Wie das geht? Ganz einfach: Im Online-Shop hagebau.de gibt es auch Gartenhäuser und Carports, die Sie sich bequem zu Hause aussuchen können.

Gartenhäuser als Zweitwohnung für den Sommer

Gartenhäuser sind die kleine Zweitwohnung für die Gartensaison. Heute möchten auch Sie sicher nicht mehr auf Bequemlichkeit und Luxus während der Sommerzeit im Garten verzichten. Deshalb bietet der hagebaumarkt in seinem Online-Shop Gartenhäuser in verschiedenen Ausstattungen. Der Ausspruch „My Home is my Castle“ bekommt mit den modernen Holzhäusern eine neue Bedeutung. Ob Blockbohlenhaus oder großes Wochenendhaus, wie viel Raum Sie im Garten zum Wohnen benötigen, entscheiden Sie. In mitten Ihrer grünen Oase bieten die Häuser, die schnell mit wenigen Handgriffen aufzubauen sind, einen Platz zum Ruhen, Schlafen, Leben und Feiern. Die Häuser aus Holz sind der Mittelpunkt in Ihrem Garten. Das Baumaterial Holz fügt sich durch seine Natürlichkeit auch in Ihren Garten hervorragend ein. Zwischen Bäumen und Blumenbeeten ist das Gartenhaus aus Holz ein romantischer Ort zum Träumen. Doch auch das kleine Gartenhaus für die Gartengeräte gibt es im Online-Shop hagebau.de.  Teure Gartengeräte brauchen einen Schutz vor Wind und Wetter. Ein kleiner Geräteschuppen gehört deshalb in jeden Garten.

Carports für die sichere Unterbringung des Fahrzeugs

Um auch Ihr Fahrzeug im Garten oder Eigenheim sicher unterzubringen, bieten Carports einen guten Schutz. Ein Carport aus Holz ist eine gute Alternative zur Garage. Mit wilden Wein oder Blauregen berankt, fügen sich Carports gut in die grüne Umgebung ein und bieten Ihrem Auto oder Motorrad einen sicheren Unterstand bei Wind und Wetter. Carports sind gut durchlüftet und lassen Nässe schneller als in einer geschlossenen Garage abtrocknen. So können Sie mit dem richtigen Klima rostenden Stellen am Auto vorbeugen. Durch Seitenwände können Wetterseiten verschlossen werden und der Carport erhält eine individuelle Gestaltung.

Mehr Infos erhalten Sie auf www.hagebau.de.

Carport oder Garage? Das ist hier die Frage!

„Das Auto ist des Deutschen liebstes Kind!“. Diesen Spruch hat sicherlich jeder schon einmal gehört. Bei der Planung des eigenen Hauses darf natürlich eine optimale Behausung für das Auto nicht fehlen. Doch jetzt stellt sich die Frage, ob ein Carport oder eine Garage besser geeignet ist.

Garagen und Carports sollen Autos vor Witterungseinflüssen, Diebstahl und Zerstörung schützen. Bei Sturm oder Gewitter steht das Auto sicher unter dem Dach des Carports oder der Garage und kann somit nicht beschädigt werden.

Dennoch bieten beide Varianten Vor- und Nachteile, die wir Ihnen hier kurz vorstellen.Viel Spaß beim Lesen!

Die Planung einer Garage

Wenn man eine massive Garage aus Ziegeln bauen möchte, bieten sich unendlich viele Möglichkeiten, die allerdings gleich bei der Bauplanung des Hauses berücksichtigt werden sollten. Da Fertiggaragen meist nur in bestimmten Normgrößen gebaut werden können, lohnt es sich beim Hausbau eine massive Garage zu errichten. Um später nicht beengt in das Auto steigen zu müssen, sollte die Garage möglichst großzügig geplant werden. Unter Umständen sollte über den Bau einer Doppelgarage oder der Planung einer zusätzlichen Werkstatt nachgedacht werden. Wird die Garage bei der Planung des Hauses berücksichtigt, besteht zudem die Möglichkeit, einen Zugang vom Haus zur Garage zu schaffen. Sehr angenehm, wenn es regnet oder wenn man im Dunkeln nach Hause kommt. Das Dach der Garage bietet zusätzlich Platz für den Bau einer Dachterrasse. Hinsichtlich der Sicherheit des Autos hat die Garage gegenüber dem Carport einen entscheidenden Vorteil, denn Garagen lassen sich abschließen und schützen vor Einbruch und Diebstahl. Wer über den Bau einer Fertiggarage nachdenkt, sollte sich unbedingt von einem Fachmann beraten lassen und nicht auf die billigste Variante zurückgreifen, denn einige Modelle verfügen über ein mangelndes Belüftungssystem, so dass die Feuchtigkeit nicht abtransportiert werden kann. Als Folge würde das Auto in der Garage anfangen zu rosten.

Doch lieber ein Carport?

Carports haben im Gegensatz zur Garage keine Tür und sind somit aufgrund ihrer offenen Konstruktion frei befahrbar. Ein Designo Carport gehört zu den wesentlich günstigeren Varianten für die Unterbringung des Autos. Aufgrund der offenen Bauweise wird die Bildung von Kondenswasser verhindert, so dass Feuchtigkeit gar nicht erst entsteht. Die Gefahr der Korrosion aufgrund von Feuchtigkeit, entfällt somit. Auch das lästige Eiskratzen in den Wintermonaten gehört der Vergangenheit an, wenn das Auto in einem Carport untergebracht wurde.

Ein deutlicher Nachteil des Carports ist jedoch, dass er öffentlich zugänglich ist und somit keinen optimalen Schutz vor Einbruch oder Zerstörung bietet.

Bei der Überlegung, sich für eine Garage oder ein Carport zu entscheiden, müssen die verschiedenen Aspekte bedacht werden. Letztendlich sollte jedoch auch die Größe des Grundstücks mit einbezogen werden. Auf einem großen Grundstück würde ein kleines Carport eher verloren wirken. Eine große Garage auf einem kleinen Grundstück wiederum würde ebenso fehl am Platze sein. Ausschlaggebend sollten jedoch immer die Erwartungen sein, die der Besitzer von der Funktion des Carports oder der Garage hat.

carport

Carport selber bauen

Lassen Sie Ihr Auto nicht im Regen stehen! Egal ob alleinstehendes oder freistehendes Carport. Wenn Sie Ihr Carport selbst bauen möchten, bietet es sich an schon frühzeitig mit der Planung zu beginnen. Daher stellen wir Ihnen heute einen Carport-Konfigurator vor, mit dem Sie den neuen Stellplatz für Ihr Auto online planen und konfigurieren können. Wählen Sie die Holzart, die Dachabdeckung, den Carporttyp oder die Wandverkleidung ganz nach Ihren Wünschen aus. Schließlich erhalten Sie eine Angebotsgrundlage über alle zum Bau benötigten Materialien und eine erste Kostenübersicht. So haben Sie Ihren Bausatz für das Carport mit wenigen Klicks selbst zusammengestellt. Integriert ist auch eine Suche nach Fachhändlern, die Ihnen die Materialien für Ihr Carport liefern können. Und Ihr Auto steht zukünftig warm und trocken und ist der Witterung nicht mehr schutzlos ausgeliefert. Hier geht´s zum Carportkonfigurator.

carport-konfigurator_1245771753120

css.php