Customized products

Plane deine Welt: Und kreiere deinen eigenen Kaffeebecher…

Es gibt nichts Langweiligeres als die normalen Kaffeepappbecher in der immer gleichen Größe vom Bäcker um die Ecke. Sei es unterwegs in der Fußgängerzone oder im Hörsaal in der Uni. Jeder trinkt aus dem gleichen Behältnis und die Verwechslungsgefahr mit dem Sitznachbarn ist sehr groß. Warum nicht also einen individuellen und einzigartigen Kaffeebecher besorgen oder als Gutschein verschenken? Mit der Online-Konfiguration von Keepcup könnt ihr euren eigenen Becher kreieren. Nur ihr bestimmt über Größe und Farbwahl. So stehen euch neben extra small und large auch noch small und medium zur Verfügung. Im Store könnt ihr außerdem online euer ganz persönliches Design festlegen. Dann braucht ihr euch nicht wieder bei der nächsten Beschuldigung eurer Kollegen oder sogar des Chefs zu rechtfertigen, wenn es wieder einmal heißt: „Wer hat denn jetzt schon wieder meinen Becher geklaut?“ Und noch etwas erleichtert das alltägliche Leben. Jegliche Kleckereien mit Getränken aller Art sind dadurch geringer, dass die schönen bunten Cups in die meisten Autotassen- und Fahrradflaschenhalter passen.

Bei der Farbauswahl braucht ihr euch nicht bloß auf eine einzige beschränken, sondern ihr könnt zwischen Pfropfen, Deckel, Band und der restlichen Tasse variieren. Es kommt also jeder auf seinen Geschmack. Abgesehen von all´ diesen optischen Vorzügen bietet die Keepcup aber auch noch ökologisch-sinnvolle Vorteile. Da sie aus Plastik besteht und somit wiederverwertbar ist, stellt sie sämtliche Einwegpappbecher in den Schatten. Ihr tut also obendrein auch noch etwas Sinnvolles bei der Benutzung dieser farbenfrohen Kreation. Überzeugt  euch selbst und schaut doch einfach mal im Keepcup store vorbei.

Customized Products und Kofiguratoren…

Dass sich der Trend zu individuellen Produkten weiter fortsetzt, zeigt eine Studie der Innofact AG, die ich auf Deutsche Startups gelesen habe. So können sich beispielsweise 23% der befragten User vorstellen, zukünftig Einrichtungsgegenstände und Deko-Artikel zu individualisieren und zu kaufen. Interessant finde ich, dass der Großteil der Befragten für die individualisierten Produkte auch mehr Geld ausgeben würde als für das Standardprodukt.

Wenn ich daran denke, was man in der Wohnung alles noch konfigurieren und individualisieren kann, ist das Potenzial von Customized Products gerade am Beginn der Entwicklung. Für diese Entwicklung sehe ich zwei Tendenzen. Einserseits können mit Onlineplanern Produkte individualisiert werden, wobei der Spaß und das selbst gestaltete Produkt beim User im Vordergrund steht und andererseits helfen die Konfiguratoren und Onlineplaner den Usern dabei die zahlreichen Produktvarianten auszuprobieren und zu visualisieren. Dann kann er nach der Konfiguration entscheiden, welcher Markisenstoff, welche Tapetenfarbe oder Küchenzeile ihm am besten gefällt.

Wer jetzt wissen will, welche verschiedenen Onlineplanern und Konfiguratoren es gibt, kann sich bei uns gerne einmal hier umschauen.

Viel Vergnügen!

css.php